Anakin und Qui-Gon als Meister

Individuen im Star Wars Universum

Moderator: Jaime Skywalker

Ore-Kim Sga

Beitrag von Ore-Kim Sga »

Nam-Or Skyscout hat geschrieben:ich weiß nicht, ob es wirklich sooo einfach = ähnlich gewesen wäre.

Qui-Gon war ein Mann, der dem Jedi-Kodex wesentlich weniger streng nachging; er selbst liebte eine Frau (siehe Jedi-Padawan-Reihe)

Wenn Anakin das mitbekommen hätte, hätte er sich ihm vielleicht anvertraut und es wäre so gar nicht erst zu diesem heimlichen Spiel gekommen, welches Palpatine dann letztlich für sich zu nutzen wusste.

Wie eine Konfrontation zwischen Qui-Gon und seinem ehemaligen Meister Dooku geendet hätte, kann ich mir im Gegenzug dazu allerdings grad gar nicht ausmalen :shock:
allerdings bliebe da dann auch noch die "beziehung" von obi-wan zu siri tachi zu bedenken (roman "das geheimnis der jedi")!!
und auch obi-wan war dem kodex nicht immer sooo ergeben (jedi-padawan)...
ich glaube, das sich an der bestimmung des auserwählten nicht viel geändert hätte, denn ein heimliches spiel, was palpatine für sich hätte nutzen können, wäre es ja trotzdem geblieben (nur mit einem wissenden mehr), und ich denke auch anakins verlustängste wären wohl bestehen geblieben, dafür war einfach zu viel von seinem "normalen" leben als sklavenjunge in ihm.
Benutzeravatar
Jaime Skywalker
Jedi-Meister
Beiträge: 514
Registriert: 26.09.2004, 21:29
Wohnort: Jena / Yavin 4
Kontaktdaten:

Beitrag von Jaime Skywalker »

Ich kann mich Ore-Kim nur anschließen. Niemand hätte Anakins Schicksal verändern können.
Vielleicht hätte Anakin sich Qui-Gon ja anvertraut, aber dieser hätte ihm bestimmt davon abgeraten, denn gerade Qui-Gon hat am einenen Leib erfahren wie schnell einen die Liebe auf einen duklen Pfad führen kann.
Obwohl ich ja noch eher dahin tendiere dass Qui-Gon gerade deshalb sterben musste, damit Anakin sein Schicksal erfüllen konnte.
Geduld ist keine Tugend, sondern eine Lektion, die es jeden Tag aufs Neue zu lernen gilt.

Meister von Ayara Kotum
Marcel Heyden

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Marcel Heyden »

Ich denke Anakin were auf jeden fall auf die dunkle seite gekommen egal wer ihn ausgebildet hätte denn er hätte sich so oder so seinen gefühlen hin gegeben .
Khyron

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Khyron »

Ah...ich glaube, Qui Gon wäre DER ideale Meister für Anakin gewesen. Qui-Gons unorthodoxe Sichtweise der Macht wäre bei Anakin besser angekommen. Gleichzeitig hätte er die nötige Strenge, Anakin in die richtigen Bahnen zu lenken.
Natürlich wäre ein Palpatine immer noch da gewesen.

Wärend Qui-Gon der bessere Meister gewesen wäre, wäre der Fall Anakins wohl nicht aufzuhalten gewesen.
Benutzeravatar
Tyla Rey Skywalker
Jedi-Ritter
Beiträge: 655
Registriert: 26.07.2007, 21:08
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Tyla Rey Skywalker »

Qui-Gon wäre sicherlich nicht das beste Vorbild für Anakin gewesen. Anakin will die Anweisungen des Rates oft genug so zurechtlegen wie er sie gerne hätte und Qui-Gon wiedersetzt sich auch nicht gerade selten den Anweisungen. Obi-Wan als kodexverliebeter und ratsfolgsamer Jedi (von mir aus nicht immer, aber viel zu oft.. xD ) war sicherlich eine gute Wahl. Er und Anakin sind in vielen Dingen gegensätzlich und der Gedanke das beide sich gegenseitig ergänzen ist sicherlich nicht verkehrt. Allerdings geb ich Jaime-Wan recht, Anakins Schicksal hätte keiner verändert ;) Anakin wäre mit Qui-Gon als Meister vielleicht nur nicht ganz so frustriert gewesen. Aber da Anakin generell frustriert über den Rat war und über viele Entscheidungen, wäre das auch nur sehr gering abgeschwächt worden und Qui-Gon hätte alle Mühe gehabt mit seinem eigenen Verhalten seinen Padawan nicht noch in seiner Frustration zu bestätigen.


"Ich erkläre den heutigen Tag zum : "Wiedersprich Khryon Tag" " ;) In diesem Topic ja nur teilweise... :mrgreen:
"Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth."

Padawan von Jaime Skywalker

Snips
Khyron

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Khyron »

Mir wird ständig widersprochen, das ist als Sith so ;-)
Aber ich bin immer noch überzeugt, das Qui-Gon der bessere Meister für Anakin gewesen wäre.
Wenn ich ein paar Situationen ansehe, denke ich, dass Qui-Gon besser entschieden hätte und sich auch im Zweifelsfalle mit dem Rat angelegt hätte.
Æden Conn-La
Beiträge: 588
Registriert: 30.06.2007, 03:58
Wohnort: FFO

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Æden Conn-La »

Und was bringt es sich mit dem Rat anzulegen?

Qui-Gon wurde von nem Sith getoastet. *Sorry die Wortwahl ^^*
Anakin wurde ein Sith.
Dooku wurde ein Sith und verlor in einer "Debatte" mit Anakin seinen Kopf.
Ich wurde Jedi-Ritter...

Æden
Durch Bewegung, entdecke die Macht.
Durch die Macht, entdecke Gelassenheit.
Durch Gelassenheit, entdecke Lebenskraft.
"Matukai Kodex"

Bild
Benutzeravatar
Tyla Rey Skywalker
Jedi-Ritter
Beiträge: 655
Registriert: 26.07.2007, 21:08
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Tyla Rey Skywalker »

Æden Conn-La hat geschrieben: ...Ich wurde Jedi-Ritter...
:mrgreen:

!!Also Æden, der Rat ist alles Schuld, es wird Zeit für eine Rebellion!!

Na ja wir können uns ja drauf einigen das Qui-Gon auf jeden Fall der coolere Meister gewesen wäre. 8) Alleine der Schaupieler zeigt schon wie cool.. Qui-Gon Jinn, Göttervater Zeus... wenn das nicht cool ist :D
"Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth."

Padawan von Jaime Skywalker

Snips
Æden Conn-La
Beiträge: 588
Registriert: 30.06.2007, 03:58
Wohnort: FFO

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Æden Conn-La »

Du vergisst Ra’s al Ghul, dem Oberbösewicht aus Batman Begins, Michael Collins dem irischen Freiheitskämpfer und ganz neu Hanniball Smith. (Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert.)

Aber hast Recht, Rebellion, nieder mit dem Rat... wählt mich zum Imperator...
nahhh

Æden
Durch Bewegung, entdecke die Macht.
Durch die Macht, entdecke Gelassenheit.
Durch Gelassenheit, entdecke Lebenskraft.
"Matukai Kodex"

Bild
Benutzeravatar
Dan Carto
Jedi-Ritter
Beiträge: 532
Registriert: 13.01.2008, 16:27
Wohnort: Jürgenshof

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Dan Carto »

Aeden zum Imperator macht man sich selbst. Man wird nicht "gewählt". Mit dem Schwert in der Hand und dem Geist voll List und Tücke... *grinst*

... für mich wäre das nichts... so bleibt es mir den Rat zu verteidigen.

Auf in die Schlacht. Möge der Manda´lore mit uns sein! :lol: :lol: :lol:
"Edel sei der Mensch, hilfreich und gut..." Zitat: J.W.v.Goethe
K'oyacyi Mando'ade! K'oyacyi Jetii aliit!
Benutzeravatar
Nam-Or Skyscout
Ratsmitglied
Beiträge: 2143
Registriert: 08.01.2005, 20:36
Wohnort: Düsseldorf

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Nam-Or Skyscout »

ich pflichte Khyron bei, dass Qui-Gon vielleicht ein "angenehmeres" Vorbild für Anakin gewesen wäre...
Er war gleichermaßen starrsinnig und wie Anakin gern mal anderer Meinung als der Rat.

Ich will aber jetzt nicht abstreiten, dass Obi-Wans in seiner Art und Weise (u.a. wie er Anakins Ausbildung durchgeführt hat) durchaus auch gut für ihn gewesen ist.
Wie bereits bemerkt wurde konnten sie sich gegenseitig ergänzen WEIL sie so grundverschieden waren.


ABER: meiner Meinung nach wäre Anakin vielleicht eher mit seinem "Problem" (der Liebe zu Padme) zu einem Meister wie Qui-Gon gegangen und hätte sich ihm anvertraut... (er hat es ja auch bei Nejaa Halcyon getan, als er merkte, dass dieser wie er gegen den Kodex verstoßen hatte - und der liebe Qui-Gon hatte ja auch so eine Geschichte im Nähkästchen ;) )

Mit der Unterstützung bzw. zumindest Duldung seines Meisters wäre es Anakin vielleicht gar nicht so schwer gefallen zu seinen Gefühlen für Padme auch öffentlich bzw. gegenüber dem Rat zu stehen und er wäre nicht zu einer so "leichten Beute für Palpi"
geworden. :roll:

@Aeden:
ich diene der Demokratie, als sei vorsichtig, was Du hier tust ...
*sich neben Dan einreiht*
call me Sky-Guy
__________________________________________
es gibt (fast immer) eine Alternative zum Kämpfen
Æden Conn-La
Beiträge: 588
Registriert: 30.06.2007, 03:58
Wohnort: FFO

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Æden Conn-La »

Sowohl Caesar als auch Augustus wurden zu Diktatoren gewählt.
Was gibt es demokratischeres als sich zum Imperator wählen zu lassen?

Nunja, ich denke Anakin wäre unter Qui Gon ein besserer Jedi geworden und vermutlich erst viel später zum Sith geworden.
Das Ani Sith wurde, war unvermeindlich. Es steckte zuviel Angst und Hass in Anakin. Seine gegensetzlichen Gefühle zu Obi Wan haben die Verwandlung zum Sith vermutlich beschleunigt. Qui Gon hätte eine Menge der Fehler von Anakin glatt bügeln können. Fehler die ihn unter der Leitung von Obi Wan zornig werden ließen.
Durch Bewegung, entdecke die Macht.
Durch die Macht, entdecke Gelassenheit.
Durch Gelassenheit, entdecke Lebenskraft.
"Matukai Kodex"

Bild
Sial Tremayne
Jedi-Meister
Beiträge: 258
Registriert: 28.09.2004, 14:12
Wohnort: Gera/ Khimar
Kontaktdaten:

Re: Anakin und Qui-Gon als Meister

Beitrag von Sial Tremayne »

Nam-Or Skyscout hat geschrieben:
ABER: meiner Meinung nach wäre Anakin vielleicht eher mit seinem "Problem" (der Liebe zu Padme) zu einem Meister wie Qui-Gon gegangen und hätte sich ihm anvertraut... (er hat es ja auch bei Nejaa Halcyon getan, als er merkte, dass dieser wie er gegen den Kodex verstoßen hatte - und der liebe Qui-Gon hatte ja auch so eine Geschichte im Nähkästchen ;) )
Da stimme ich zu. Das hätte eine menge dampf aus dem kessel anakin genommen^^
Nam-Or Skyscout hat geschrieben: Mit der Unterstützung bzw. zumindest Duldung seines Meisters wäre es Anakin vielleicht gar nicht so schwer gefallen zu seinen Gefühlen für Padme auch öffentlich bzw. gegenüber dem Rat zu stehen er wäre nicht zu einer so "leichten Beute für Palpi"
Ob das so gut gewesen wäre .. ich weiß nicht. Die schienen was was das thema an ging ziemlich eindeutige vorstellungen zu haben. Die hätten ihn wahrscheinlich vor die wahl gestellt. Jedi ohne bindung oder nicht Jedi wo er bindung hätte haben dürfen. Und DA hätte palpi auch wieder einen hebel gehabt. Halcyon hatte es ja auch geheim gehalten oder?
"Die Vergangenheit verlockt uns, die Gegenwart verwirrt uns, und das Morgen ängstigt uns."
Antworten